Warum sollte Ihr Kran modernisiert werden?

• Wichtige Bauteile Ihres Krans erreichen das Ende ihrer wirtschaftlichen Nutzungsdauer
• Ihre Produktionsanforderungen steigen.
• Ihre Anwendung hat sich geändert.
• Die gesetzlichen Auflagen haben sich geändert.
• Zeitaufwand und Instandhaltungskosten Ihrer älteren Krane steigen.
• Sie ziehen den Austausch Ihres Krans in Betracht.

why_modernize.jpg

Sind Ihre Krananlagen fit für die Zukunft?

Wenn Sie überlegen, ob Modernisierung als Option in Betracht kommt, benötigen Sie ein Werkzeug, das Sie bei der Entscheidungsfindung bezüglich der zukünftigen Nutzung Ihrer Krane unterstützt. Unsere Kranzuverlässigkeitsanalyse ist ein hersteller- und typenunabhängiges Verfahren, um den aktuellen Zustand Ihres Krans zu bewerten. Zudem geben wir Ihnen eine Einschätzung der Restnutzungsdauer und Empfehlungen für die nächsten Schritte. 

modernizations.jpg

Erneuern Sie Ihren bestehenden Kran durch Modernisierungsmassnahmen.

Modernisierungen bringen Ihre Krane auf den neuesten Stand und sind somit eine Alternative zum Austausch des Krans. Bei einer Kranmodernisierung haben Sie auch die Möglichkeit Ihre Anlagen mit zusätzlichen Technologien zu erweitern. Zu den gängigsten Modernisierungsmaßnahmen gehört der Austausch von Hubwerken, LaufkatzenFahrerkabinen und Funkfernsteuerungen, um Tragfähigkeit, Geschwindigkeit, Betrieb und Lastregelung zu optimieren.

transform_your_existing_crane.png

Sorgen Sie dafür, dass überalterte Krane der Vergangenheit angehören

“Konecranes bietet uns eine weitaus sicherere Möglichkeit zum Betrieb unserer Krane. Seit der Modernisierung sind unsere Produktivität und Betriebssicherheit gestiegen und wir hatten keine Probleme bei Inspektionen oder bei der Erkennung von Störungen. Zudem waren bisher keine Reparaturen irgendeiner Art erforderlich. Auf lange Sicht sparen wir dank dieser Modernisierungsmaßnahme viel Geld. Und was die Sicherheit betrifft – ist das von unschätzbarem Wert. Das ist praktisch unbezahlbar.”

Jerome Mead
Operations and Quality Manager, AM Castle Metals

amcastlemetals_820.jpg